Beeple Award: First Class

 

First Class erhält als erstes Spiel den Beeple Award

First Class wird als erstes Spiel mit dem Beeple Award, der Auszeichnung des Beeple Netzwerks, ausgezeichnet.

First Class zeichnet sich durch zahlreiche Aspekte als grandioses Spiel mit herausragendem Spielspaß aus. Dies sind unter anderem die relativ leichte Zugänglichkeit, der modulare Aufbau und die thematisch gelungene Umsetzung. Zudem spielt es sich in allen Spielerzahlen gleichermaßen sehr gut.

  • Die Zugänglichkeit ist durch eine gut strukturierte Anleitung gegeben, welche keine Fragen offen lässt und auch schnelles Nachschlagen ermöglicht.
  • Durch den modularen Aufbau, über die allgemeinen Karten zusammen mit den Modulen, ergeben sich 10 unterschiedliche Kombinationen, folglich gleicht kein Spiel dem anderen und es ergibt sich permanent eine veränderte Ausgangssituation. Die Spieler müssen sich auf diese Variablen flexibel einstellen und suchen diese Herausforderung auch immer wieder gerne.
  • Die thematische Umsetzung ist durch viele Aspekte, wie Streckenbau, Lok fahren, Züge aufbauen, Abrechnung via Schaffner, Passagierbeförderung und vielen weiteren Bereichen sehr stimmig umgesetzt.
  • Egal ob 2, 3 oder 4 Spieler, das Spielvergnügen bleibt bei allen Mitspielerzahlen gleich stark erhalten.

 

Autor: Helmut Ohley • Illustrator: Michael Menzel

Verlag: Hans im Glück • Vertrieb: Schmidt Spiele

Aus diesen Gründen sehen wir in First Class ein Spiel, welches großen Spielspaß an den Spieltisch zaubert und uns Spieler nachhaltig über die kommenden Jahre begleiten wird.

Wir gratulieren Helmut Ohley, Michael Menzel, dem Hans im Glück Verlag sowie Schmidt Spiele zu diesem besonderen Spiel.

Die Urkunde wird im Rahmen der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 verliehen.

Informationen zu First Class im Beeple Netzwerk

2 Comments

  1. Pingback: 2 Jahre Brettspielpoesie | Brettspielpoesie

  2. Pingback: Beeple Award: First Class – Preisverleihung – Beeple

Comments are closed.